Illustrationen für das Projekt «Ich sehe was, was du nicht siehst» von Magdalena Nadolska und Regula Bühler: Über 70 Kinder aus Bern und Umgebung spazierten mit ihnen durch die Bundesstadt, philosophierten über die Bedeutung des öffentlichen Raums und entwarfen realistische bis verrückte Visionen für eine kindergerechtere Stadtplanung. Das Projekt ist Teil der Ausstellung «shared spaces in change» im Kornhausforum Bern. Die Kinderstimmen können auf SoundCloud angehört werden.

Magdalena Nadolska und Regula Bühler, Idee und Konzept
Simon Hari, Musik
Caspar Lösche, Web-Support
Michael Schmid, Bau Innenraum
Clovis Inocencio, Dokumentation



Andrea Stebler, Grafikerin
Falkenplatz 14, 3012 Bern
078 641 31 76, post@andreastebler.ch